Mobile Menu

Mobile Menu

Разработка платного шаблона Joomla

signroland-jahn-heilpraktiker

Psycho-Kinesiologie*

Die Psycho-Kinesiologie ist im engeren Sinn eine von Dr. med. Klinghardt entwickelte Diagnose-Methode auf der Grundlage des sogenannten kinesiologischen Muskeltests. Dieser basiert darauf, dass das autonome Nervensystems von Mensch und Tier unter Stress die Muskelspannung (Tonus) verändert. Diese Reaktion des Körpers nutzen Therapeuten für eine Kommunikation u.a. mit den unbewussten Anteilen unserer Persönlichkeit (deshalb Psycho-Kinesiologie).

Der kinesiologische Muskeltest erfolgt z.B. so: Daumen und Zeigefinger des Patienten bilden einen Ring. Der Therapeut versucht die Finger auseinanderzubringen, nachdem er den Patienten aufgefordert hat, sie zusammenzuhalten (deshalb Psycho-Kinesiologie, Kinese - altgriech.: "Bewegung").

Im Ruhezustand gelingt dies dem Therapeuten nicht. Bei Stress jedoch wird der Muskel schwach und der Ring öffnet sich. Ausgelöst wird Stress in der Psycho-Kinesiologie durch die Konfrontation mit bestimmten Gefühlen oder Situationen, die der Klient anspricht oder der Therapeut erfragt. Auf diese Weise "antwortet" das Unterbewusstein auf Fragen mit Ja oder Nein.

Manche Fragen des Therapeuten lösen Stress aus, weil sie z.B. unangenehme Gefühle berühren. Es werden in der Psycho-Kinesiologie auch Zeitpunkt, Umstände des Entstehens des Gefühls und beteiligte Personen erfragt. Anschließend versucht man, das Gefühl mithilfe verschiedener Methoden aufzulösen. Im weiteren Sinne kommen in der Psycho-Kinesiologie also verschiedene Heilmethoden zum Einsatz, die das gefundene Problem beheben sollen:

EMDR       Mentalfeldtherapie      Systemische Familientherapie

 ___________________________________________________________________________________________________________________

*Hinweis: Die Psycho-Kinesiologie ist ein alternativ-medizinisches Verfahren, welches von der Schulmedizin nicht anerkannt wird. Die Wirksamkeit der Psycho-Kinesiologie als Verfahren zur Erkennung und Heilung von Leiden und Krankheiten sowie ihrer Ursachen ist aus Sicht der Schulmedizin wissenschaftlich nicht nachgewiesen.